Coming soon • Coming soon • 

"Im Wald kannst du dich entschleunigen, aufladen und wieder gestärkt in deinem Tag ankommen."

Body & Mind Training

mit Achtsamkeit und einer kraftvollen Meditation im Beethovenpark unter den Bäumen zu mehr innerer Ruhe und Zentrierung.

Wir treffen uns in der Natur.
Gehen, sitzen oder stehen im Raum der Natur..

Let the Flow begin: 

Du möchtest informiert werden, sobald es neue Termine und freie Plätze für diesen Kurs gibt? 

Bitte sende uns deine Anfrage über das Kontaktformular oder per Mail: kontakt(at)follow-the-flow-of-life.de mit dem Betreff "Warteliste_WALD". 

Du wirst umgehend informiert, sobald der Kurs beginnt und es freie Plätze gibt. 

"Die wahre Kunst des Lebens ist es, die Welt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten." 

Sandra Katharina von Follow the Flow of Life

Im Flow

Flow (englisch „Fließen, Rinnen, Strömen") wird bezeichnet als das beglückend erlebte Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung (Konzentration) und restlosen Aufgehens in einer Tätigkeit („Absorption"), die wie von selbst vor sich geht - auf Deutsch in etwa:
Schaffens- bzw. Tätigkeitsrausch oder auch Funktionslust. Der Glücksforscher Mihály Csikszentmihályi gilt als Schöpfer der Flow-Theorie, die er aus der Beobachtung verschiedener Lebensbereiche, u. a. von Chirurgen und Extremsportlern, entwickelte und in zahlreichen Beiträgen veröffentlichte.

Heute wird seine Theorie auch für rein geistige Aktivitäten in Anspruch genommen. Flow kann bei der Steuerung eines komplexen, schnell ablaufenden Geschehens im Bereich zwischen Überforderung (Angst) und Unterforderung (Langeweile) entstehen. Der Flow-Zugang und das Flow-Erleben sind individuell unterschiedlich. Auf der Basis qualitativer Interviews beschrieb Csikszentmihályi verschiedene Merkmale des Flow-Erlebens: Manche Wissenschaftler verstehen den Flow selbst bereits als Trance. Quelle: wikipedia

Nach Mihály Csíkszentmihályi gibt es 8 Schlüsselfaktoren, die zum Flow-Zustand beitragen:

  1. Klare Zielvorgaben und sofortiges Feedback
  2. Intensive, fokussierte Konzentration auf eine bestimmte Aufgabe
  3. Balance zwischen Fähigkeiten und Anforderungen
  4. Gefühl der persönlichen Kontrolle und Handlungsfähigkeit in Bezug auf die Aufgabe
  5. Verlust des reflektierenden Ich-Bewusstseins
  6. Zeitverzerrung oder verändertes Zeitempfinden
  7. Vertiefung von Aktion und Bewusstsein
  8. Autotelische Erfahrung (d. h. der Flow State ist intrinsisch belohnend)

#gehmeditation #meditation #köln #decksteinerWeiher #Beethovenpark #KölnSülz

Follow the Flow of Life 
steht für

Kreativität. Achtsamkeit. Innere Gelassenheit. Freiheit. Freude. Inspiration. Persönlichkeitsentwicklung. Spiritualität. Verbundenheit. Entspannung. Austausch. 
Mut. Veränderung. Leichtigkeit.

 Leben – im Hier & Jetzt 

Follow the flow of life erinnert daran, im gegenwärtigen Moment präsent zu sein und das Leben in vollen Zügen zu genießen, anstatt sich ständig Sorgen um die Zukunft zu machen oder in der Vergangenheit zu verweilen.


Loslassen

Follow the flow of life ermutigt dich dazu, sich von Kontrolle und Zwang zu lösen und stattdessen loszulassen und dem Leben zu erlauben, sich auf natürliche Weise zu entfalten.

Fragen und Antworten


Sandra, wie heißen die angenehmen Klanginstrumente, die du in deinen Kursen verwendest? 

Created with Sketch.

Das sind verschiedene Klangstimmungen und heißen: 
Zaphir Klangspiel Crystalide (Frühling) 

Zaphir Klangspiel Sunray (Sommer)
Zaphir Klangspiel Twilight (Herbst)
Zaphir Klangspiel Blue Moon (Winter)

Wie kann ich an deinen Kursen teilnehmen?

Created with Sketch.

Du kannst dich gerne über die jeweilige Kursbeschreibung via Fitogram anmelden oder falls du bei Urban Sports Club Mitglied bist, gerne über die App deinen Platz reservieren.

Unterrichtest du auch in anderen Studios?

Created with Sketch.

Ja! 
Für meine Kursstunden gibt es Kooperationen mit verschiedenen Studios im Raum Köln. Deshalb kannst du aktuelle Kurse direkt bei mir buchen oder über deine Urban Sports Club APP. Wir  gehen in einigen Kursen sogar raus in die Natur. Kommst du mit?